Ravioli mit Butter, knusprigem Prosciutto crudo del Grotto, Salbei und Haselnüssen

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung
  • 8 Scheiben Prosciutto crudo des Grotto
  • 40 g Haselnüsse
  • 120 g Butter
  • 16-20 Salbeiblätter
  • in dünne Scheiben gehobelter Parmesan-Käse
  • Salz
  • Pfeffer aus der Pfeffermühle

 

Wasser in einem Topf kochen. In der Zwischenzeit die Haselnüsse grob hacken, den Rohschinken des Grotto mit den Händen in Stücke zupfen und den Salbei waschen und abtrocknen. Den Rohschinken des Grotto mit 20 g Butter in einer Teflon-Pfanne anbraten, bis er knusprig ist, und zur Seite stellen.

Sobald das Wasser kocht, salzen und die Ravioli hineingeben. Die übrige Butter mit dem Salbei und den Haselnüssen in eine andere Pfanne geben und schmelzen lassen, bis sie leicht gebräunt ist. Die Ravioli mit einem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen, direkt in die Pfanne mit der Butter geben, den Rohschinken des Grotto hinzugeben, alles kurz anbraten und mit der Sauce vermischen.

Die Ravioli auf die Teller geben, mit Pfeffer abschmecken, etwas gehobelten Parmesan darüber geben und servieren.

Hauptgericht
20 Min.
leicht
Im Rezept verwendete Rapelli-Spezialität:

Weitere Rezepte, die Sie interessieren könnten...

Salat
15 Min.
leicht

Salat mit Apfel, Weintrauben, und Prosciutto cotto Puccini

Hauptgericht
25 Min.
leicht

Raclette mit Salsiccia-Ticinese-Crumble

> Zurück zu den Rezepten